Artikelformat

Facebook Page Ratings kommentieren

Die Facebook Fanpages sind ja nichts Neues und auch immer mehr Unternehmen in Deutschland nutzen die „sozialen Medien“ (2014: 38%). Facebook hat das natürlich auch erkannt und bietet daher verschiedene Varianten der Fanpages an, die auf die verschiedenen Anforderungen zugeschnitten sind. Bei eine Band/Musiker sind bspw. Buchungsinformationen, Manager und ähnliches vorhanden. Bei Fanpages die ein Ladenlokal oder eine Ladenkette repräsentieren sind u.a. Ratings vorhanden. Dabei handelt es sich um eine Bewertung des Unternehmens bestehend aus einer Bewertung in Sternen (1-5) und einem optionalen Text, der die Bewertung erklärt.

Wie bei Facebook üblich können diese Bewertungen natürlich auch kommentiert werden. Als Seitenbetreiber möchte man vielleicht auch selbst einen Kommentar verfassen, sei es um sich einfach für die gute Bewertung zu bedanken, oder um eine Reaktion auf eine schlechte Bewertung zu zeigen. Dies schauen wir uns hier alles an.

Ratings abrufen

Um die Ratings abrufen zu können benötigt man den Page Access Token. Mit diesem muss man dann nur den folgenden Graph Endpoint aufrufen und erhält eine Liste von Ratings/Reviews:

https://graph.facebook.com/v2.2/me/ratings

Ein einzelnes Rating oder auch Review besteht aus wenigen Felder: Die Zeit der Erstellung, Bewertung (als Zahl), Bewertungstext und dem „reviewer“ der selbst aus Facebook id und Name besteht.

Rating id ermitteln

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigt man eine Facebook-Id mit einem „comments“-Endpunkt. Ein solches Feld ist bei der obigen Auflistung nicht zu finden und wir müssen somit einen anderen Weg finden, die Information zu erhalten.

Hierfür reicht die „Open Graph Story“. Diese Information ist eigentlich Bestandteil eines Ratings, wird jedoch nicht bei dem direkten Aufruf mitgeliefert. Man muss den „fields“-Parameter bemühen. Facebook liefert inzwischen immer mehr Felder nur auf „Zuruf“ mit. Meine Vermutung ist an der Stelle, dass es sich um eine Optimierungsmaßnahme handelt, da möglicherweise diese zusätzlichen Informationen weniger häufig genutzt oder der interne Abruf teuer ist. Weitere Beispiele für dieses Sonderverhalten sind das attachment-Feld bei Kommentaren oder das picture-Feld bei User-Objekten.

Um über die Open Graph Story an die id zu gelangen passt man den obigen Aufruf etwas an und erhält jetzt die Ratings über:

https://graph.facebook.com/v2.2/me/ratings?fields=open_graph_story

Man erhält neben der id auch noch viele andere nützliche Informationen. Unter anderem auch die Kommentare die zu einer Bewertung verfasst wurden.

Kommentar verfassen

Jetzt ist es an der Zeit einen eigenen Kommentar zu verfassen. Als Unternehmen kann man so dem Kunden auch zeigen, dass man sich über eine positive Bewertung freut oder eine negative Bewertung ernst nimmt und etwas unternehmen möchte. Ob dies dann per Facebook oder auf einem anderen Kanal passiert ist dann eine andere und vor allem nicht technische Frage.

Wir schicken nun einen POST Request zu dem Endpunkt:

https://graph.facebook.com/v2.2/<opengraphid>/comments

Wichtig ist, dass man das Feld „message“ mit einem Text befüllt, denn das ist der Kommentar-Text. Optional kann man auch noch das is_hidden Feld setzen. „Hidden“-Kommentare können nur vom Autor und dem Besitzer des Originalbeitrags gesehen werden. Weitere Informationen zum Thema „Kommentar“ liefert die Graph API Reference.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.